OGGS

Start

Herzlich Willkommen an der OGGS Immekeppel



Projekt der 3A und 3B



Was uns „bewegt“

Jedes Kind findet bei uns einen sicheren Platz innerhalb einer Lerngruppe, in der es sich mit seinen Stärken und Schwächen angenommen fühlt.

Jedes Kind heißt, dass wir inklusiv denken und uns über eine bunte Vielfalt freuen. Bei Kindern mit körperlichen Beeinträchtigungen kann uns dies wegen der Hanglage des Gebäudes und der Treppensituation im Einzelfall nicht gelingen.
Wir arbeiten in der Eingangsphase jahrgangsübergreifend. Die jüngeren Kinder dürfen von der Unterstützung durch die erfahreneren älteren Kinder profitieren und die Älteren wiederum trainieren mit ihrer helfenden Funktion ihre Sozialkompetenz.
Im dritten und vierten Schuljahr arbeiten wir jahrgangsbezogen.

Grundlegend für uns ist ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander.

Wir arbeiten mit dem Konzept „Gewalt frei lernen“, dass allen Kindern zur Orientierung dient, um eigene Grenzen und die der anderen wahrzunehmen und zu respektieren.
Im Klassenrat und Schülerparlament erleben die Kinder die Bedeutung des gemeinsamen Austauschs, der Meinungsvielfalt und des demokratischen Miteinanders. Ihre Mitbestimmungsrechte an der Gestaltung der Gemeinschaft steigern zudem ihr Bewusstsein für ihre Selbstwirksamkeit.

Ausgehend von den individuellen Voraussetzungen begleiten wir alle Kinder zu einem eigenverantwortlichen, selbstständigen und kreativen Lernen.
Wir vermitteln Freude an individueller und gemeinsamer Arbeit und unterstützen jedes Kind darin sein Lern- und Leistungspotential voll auszuschöpfen.

Wir arbeiten nach Etep:
D.h. wir arbeiten entwicklungs- und prozessorientiert. Wir holen Kinder dort ab wo sie stehen und bauen auf ihren Stärken auf.
Wir arbeiten stärkenorientiert. Teile des Kollegiums sind nach „Etep“ zertifiziert. Lehrerinnen, Sozialpädagogin, Sonderpädagogin und OGS-Mitarbeitende stehen im stetigen Austausch miteinander, um die Kinder bestmöglichst, bezogen auf ihre individuellen Bedürfnisse hin, zu unterstützen.

Auf eine offene Kommunikation aller am Schulleben Beteiligten legen wir Wert.

Der offene Austausch mit allen am Schulleben der Kindern Beteiligten (ErzieherInnen, LehrerInnen und Eltern) ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Wir gehen von dem Ansatz aus, dass alle Beteiligten im Sinne des Kindes handeln und gemeinsam das gleiche Ziel verfolgen: Das Kind in seinem Sein und Werden bestmöglichst zu unterstützen.